Gaza: Zehntausende Kinder können noch nicht nach Hause!

13. April 2015

Kinderschutzzone von World Vision in Gaza

In Kinderschutzzonen von World Vision können Kinder aus Gaza spielen und lernen und werden psychologisch betreut.

Über acht Monate sind vergangen seit der 50-Tage-Krieg zwischen Palästinensern und Israel Tod und Verwüstung in den Nahen Osten brachte. Die Spuren des Konflikts sind gerade im Gazastreifen noch überall sichtbar. Rund 100 000 Menschen sind immer noch obdachlos und der Wiederaufbau kommt nur sehr schleppend voran: Kein einziges privates Wohnhaus ist bisher wieder aufgebaut worden.

Im Oktober wurden an einer Geber-Konferenz in Kairo Hilfsgelder und Wiederaufbauhilfe in Milliardenhöhe versprochen. Doch 6 Monate später bleibt nur Ernüchterung. «Viele Regierungen haben ihre Zahlungen nicht gesprochen», sagt Naila Abu Samra, Mediensprecherin von World Vision Jerusalem West Bank und Gaza. Deshalb appellieren nun 50 Hilfswerke gemeinsam an jene Regierungen. «Wir dürfen keine Zeit mehr verlieren. Zehntausende Kinder können immer noch nicht nach Hause zurück und stehen vor einer ungewissen Zukunft!»

Nothilfe für 90 000 Personen
World Vision konnte seit Beginn der Waffenruhe im August rund 90 000 Personen mit Nothilfe versorgen. Unter anderem wurden 9 000 Essenspakete und 6 000 Hygiene-Kits verteilt. 10 000 Kinder wurden in 40 Kinderschutzzonen psychologisch betreut und weitere 13 000 Haushalte mit psychologischer Erster Hilfe unterstützt. Um den harten Winter zu überstehen, erhielten fast 2 500 Familien Decken und weitere 2 900 Familien Winterkleider.

World Vision Schweiz konnte im letzten Herbst Spenden von insgesamt 135 000 Franken generieren. Der Grossteil des Geldes wurde verwendet, um Ackerland wieder nutzbar zu machen. Zudem wurden im Krieg beschädigte Gewächshäuser und Bewässerungsanlagen repariert.

Diesen Beitrag teilen:


0 Kommentare Anzeigen und kommentieren

Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Nepal: Jugendliche zeigen ein Transparent mit der Forderung, Kinderheirat zu beenden.

7. Februar 2019

Ju­gend­li­che for­dern: Schafft die Kin­der­hei­rat ab!

Auf dem Papier gibt es die Kinderrechte in Nepal schon länger. Doch weil es mit der Umsetzung an vielen Orten noch hapert, setzen sich die Kinder selbst dafür ein.


Venezuelanische Flüchtlinge warten auf die Einreise nach Kolumbien. Lange Schlange vor einem Grenzzaun.

15. Januar 2019

VE­NE­ZUE­LA: Über 2 MIL­LIO­NEN MEN­SCHEN AUF DER FLUCHT

Die Lage an den Grenzen Venezuelas spitzt sich immer weiter zu. Jeden Tag flüchten mehr Menschen. Vor allem die Kinder sind von Menschenhandel und Gewalt bedroht. World Vision hilft den Migranten-Familien mit einem multinationalen Hilfsprogramm.


Zerbombte Strassen in Syrien

28. Dezember 2018

DIE 7 SCH­LIMMS­TEN KA­TASTRO­PHEN 2018 – UND WO WOLRD VI­SI­ON SCHWEIZ NOT­HIL­FE BIE­TET

Weltweit erleben Kinder und ihre Familien tagtäglich unsägliches Leid: Tsunamis, Dürren, Erdbeben, Bürgerkriege und andere von Menschen verursachten Tragödien treffen die Schwächsten immer am härtesten. In diesem Beitrag erfahren Sie, welches die sieben schlimmsten Katastrophen dieses Jahres waren und wie World Vision Hilfe bietet.


Mutter mit ihren drei Kindern in der Stadt Palu in Indonesien.

24. Oktober 2018

IN­DO­NE­SI­EN: HIL­FE IN LETZ­TER SE­KUN­DE

Das verheerende Erdbeben vom 28. September werden die Menschen in Palu, Indonesien, nicht mehr vergessen. Die dreifache Mutter Ruth (38) erzählt, wie sie die Katastrophe erlebt hat und wie World Vision helfen konnte.

Kontaktieren Sie uns

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

ZERTIFIZIERUNGEN

Zertifizierung  Zertifizierung  Zertifizierung

FOLGEN SIE UNS

         instagram

UNSERE PARTNER

Unsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere Partner

Newsletter abonnieren

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen