Dominikanische Republik

World Vision Schweiz leistet mit dem Entwicklungsprojekt Canaan nachhaltige Hilfe in der Dominikanischen Republik.

Facts & Figures

Soziale Projekte in der Dominikanischen Republik - World Vision Schweiz

Die Dominikanische Republik gilt als Ferienparadies. Aber viele Einheimische profitieren nicht davon.

Land & Leute
Fläche: 48'670 km²
Einwohner: 10’734’247
Hauptstadt: Santo Domingo
Amtssprache: Spanisch
Gesellschaft
Kindersterblichkeitsrate: 31 Todesfälle / 1'000 Geburten
Arbeitslosigkeit: 5.5%
Lebenserwartung: 74.0 Jahre
Durchschnittsalter: 28.1 Jahre
Unterernährungsrate bei 0-5 Jährigen: 7.10%
Bruttoinlandprodukt pro Einwohner: 14'601 US$

Aktuelle Entwicklungsprojekte

Canaan

Die Dominikanische Republik liegt auf der Insel Hispaniola in der Karibik. Dank der schönen Landschaft und den traumhaften Sandstränden hat sich der Tourismus zur Haupteinnahmequelle entwickelt. Aber nicht alle profitieren davon. Rund 15 % der Bevölkerung – bei den 16- bis 24-jährigen sind es sogar 30 % – haben keine feste Arbeitsstelle und verdienen nicht genug, um für sich und ihre Familien zu sorgen. Gerade in den ärmeren Quartieren in der Agglomeration der Hauptstadt Santo Domingo lebt fast die Hälfte der Menschen unter der nationalen Armutsgrenze. World Vision hat 2006 im Agglomerationsgürtel nördlich der Hauptstadt das Entwicklungsprojekt Canaan lanciert, um den ärmsten Menschen zu helfen.

 

Projektinformationen als PDF herunterladen

Not- und Katastrophenhilfe


Kinderrechte

Wir unterstützen Jugendliche dabei, sich in Netzwerken zu organisieren, Projekte zu planen und durchzuführen. Sie lernen, ihre Anliegen aktiv in Komitees auf lokaler Ebene einzubringen.


Kinderschutz

World Vision schult Kinder im richtigen Verhalten im Katastrophenfall (Tropensturm, Überschwemmung). Die Gemeindeverantwortlichen werden in entsprechenden Schutzmassnahmen geschult.


Gesundheit

Wir führen Aufklärungskurse für Jugendliche zu HIV/Aids, Tuberkulose und Cholera durch und zeigen, wie man sich selbst schützen und dieses Wissen weitergeben kann.


Bildung

Wir unterstützen Schulnetzwerke dabei, Weiterbildungen für Lehrer/innen zur Verbesserung der Unterrichtsqualität durchzuführen. 

Die Kraft Ihrer Hilfe

1’835

Untersuchungen von Kindern haben den Eltern gezeigt, wie wichtig Gesundheitschecks sind.

4

Gesundheitszentren verfügen über 50 ausgebildete Mitarbeitende, die sicherstellen, dass Erwachsene und 850 Kinder in Canaan eine nachhaltige Gesundheitsversorgung erhalten.

411

Jugendlichen haben Ferienlager besucht, in denen sie gelernt haben, wie wichtig Teamwork und Zusammenhalt sind.

61

Kinder und Jugendliche haben ein Geburtszertifikat erhalten und dadurch Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

So können Sie helfen

Ihre Ansprechperson

World Vision Schweiz Spendenbetreuer für Bolivien

Raphael Ernst

Paten- und Spenderservice

raphael.ernst@worldvision.ch

+41 44 510 14 78

«Spender zu Besuch in unserem Projekt Canaan werden herzlich empfangen und begleitet. Sie erfahren, wie sich die Mitarbeitenden engagieren, z.B. damit die Kinder die Schule besuchen können.»

News aus dem Projektland

1. Mai 2019

HALLO, ICH BIN EMILE!

Wer pflegt eigentlich den Kontakt zwischen der Schweiz und Lateinamerika? Das macht Emile Stricker, unser Verantwortlicher für Bolivien, Nicaragua, ... Weiterlesen
3. Juli 2018

EX-PATENKIND HONELIS: VOM SCHUHPUTZER ZUM BANKER

Honelis Florian aus der Dominkanischen Republik war früher ein World Vision-Patenkind. Heute ist er Banker: Er arbeitet als Kreditberater für das ... Weiterlesen
Zum Newsroom
Alle News lesen