Unwetter in Vietnam fordern Todesopfer

16. Oktober 2017

World Vision Katastrophenschutz in Vietnam

Das von World Vision Vietnam geschulte lokale Katastrophenschutzteam übt den Ernstfall und rettet Menschen während einer Sturzflut.

Die starken Überschwemmungen am 10. Oktober im Zentrum und im Norden Vietnams lösten gefährliche Erdrutsche aus. In unserem Entwicklungsprojekt Lang Chanh forderte das Unwetter zwei Todesopfer. Patenkinder kamen hier und in Quan Son keine zu Schaden.

Die Menschen im Projektgebiet werden mit dem Nötigsten versorgt und es wird sichergestellt, dass alle sauberes Wasser zur Verfügung haben.

Unsere Mitarbeitenden in der Schweizer Zentrale in Dübendorf ZH sind in ständigem Kontakt mit den Verantwortlichen vor Ort. Sollte sich die Situation verändern, halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

Diesen Beitrag teilen:


0 Kommentare Anzeigen und kommentieren

Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Cox’ Bazar, Bangladesch: Ein Gruppe Bauarbeiter in orangenen Gillets schaufeln Sand in Säcke.

20. Juli 2019

BAN­G­LA­DESCH: GE­MEIN­SAM GE­GEN DIE FLUT

Jährlich wiederkehrende Monsunregen drohen die notdürftigen Behausungen, Strassen und Hänge im Rohingya-Flüchtlingscamp in Cox’ Bazar zu zerstören. Seit sechs Monaten bereitet sich World Vision gemeinsam mit der Bevölkerung auf die drohende Flut vor.


Vietnam: Ein Mann schiesst ein Gruppenfoto in Vietnam.

10. Mai 2019

HAL­LO, ICH BIN OLAF

Wer pflegt eigentlich den Kontakt zwischen der Schweiz und unserem Projektland? Das macht Olaf Schönsee, unser Verantwortlicher für den Süd-Kaukasus und Vietnam. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen jede Woche einen Mitarbeitenden des Bereichs Internationale Programme. Viel Spass beim Kennenlernen!


28. März 2019

«ES BRICHT MIR DAS HERZ»

Warum waren die Menschen so schlecht auf den Zyklon vorbereitet? Warum trifft es wieder einmal die Ärmsten? Wo liegen die Ursachen? Antonio Matimbe lebt und arbeitet direkt im Katastrophengebiet für World Vision in Mosambik. Hier seine sehr persönliche Erklärung.


Zerbombte Strassen in Syrien

28. Dezember 2018

DIE 7 SCH­LIMMS­TEN KA­TASTRO­PHEN 2018 – UND WO WOLRD VI­SI­ON SCHWEIZ NOT­HIL­FE BIE­TET

Weltweit erleben Kinder und ihre Familien tagtäglich unsägliches Leid: Tsunamis, Dürren, Erdbeben, Bürgerkriege und andere von Menschen verursachten Tragödien treffen die Schwächsten immer am härtesten. In diesem Beitrag erfahren Sie, welches die sieben schlimmsten Katastrophen dieses Jahres waren und wie World Vision Hilfe bietet.

WIR SIND FÜR SIE DA:

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

ZERTIFIZIERUNGEN

Zertifizierung  Zertifizierung  Zertifizierung

LUST AUF MEHR GESCHICHTEN?

         instagram

UNSERE PARTNER

Unsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere Partner

Newsletter abonnieren

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen