Wasser + Hygiene

Quellen der Gesundheit: Unser Einsatz für Trinkwasser, Bewässerung und Hygiene.

Wasser spendet Leben

World Vision Schweiz realisiert weltweit in enger Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung Projekte für sauberes Wasser und ein neues Hygienebewusstsein.

Herausforderungen im Bereich Wasser + Hygiene

663 Mio. Menschen

haben kein sauberes Wasser.

1'000 Kinder sterben täglich

durch verunreinigtes Wasser.

Jeder 8. Mensch

hat keinen Zugang zu sanitären Anlagen.

Wasser als Quelle für eine gesunde Entwicklung

Täglich, und mit oftmals fatalen Folgen, trinken 663 Millionen Menschen verschmutztes Wasser. Jedes Jahr könnten über 800 000 Todesfälle verhindert werden, hätten Familien sauberes Wasser und verbesserte Hygienemöglichkeiten zur Verfügung.

Der einfache Zugang zu Trinkwasser und sanitären Anlagen verringert Durchfallerkrankungen wie Cholera, und es befreit Frauen und Kinder von der Last des täglichen, zumeist kräfte- und zeitraubenden Wasserholens.

Unsere Ansätze

Im Bereich Wasser + Hygiene im Jahr 2015:

120'764 Menschen 

in Mali wenden dank Schulung gesunde Hygienepraktiken an.

88'550 Menschen 

in Niger Zugang zu Trinkwasser geschaffen.

4'275 hygienische Latrinen

in Vietnam gebaut.

Projektbeispiel Wasser + Hygiene

Projekt Huong Hua in Vietnam

«Heute sind es nur noch wenige Schritte zur Toilette – und alles ist sauber.»

Nur noch wenige Schritte bis zur Toilette
Mit finanzieller Unterstützung von World Vision hat die Familie der 10-jährigen Ho Thi Thu aus Vietnam eine eigene Latrine gebaut. Die jüngste Schulungsteilnehmerin ist froh, ihr «Geschäft» nun nicht mehr im wilden Gestrüpp verrichten zu müssen. Sie fürchtet sich nicht mehr, nachts zur Toilette zu gehen und es ist für sie selbstverständlich, danach die Hände zu waschen.
Thu erging es in den Sensibilisierungskursen wie den Erwachsenen: Es fiel ihr schwer, offen über gewisse Hygienegewohnheiten zu sprechen. Doch dank der eindrücklichen Erläuterungen mit Show und Musik hat sie verstanden, wie wichtig Hygiene für ihre Gesundheit ist. So wie das aufgeweckte Mädchen haben inzwischen viele Dorfmitglieder schädliche Praktiken durch gesundheitsfördernde Hygienegewohnheiten ersetzt.

News aus aller Welt

22. März 2017

Weltwassertag: Ein Mädchen verändert ihr Dorf

Varsha fehlte früher oft in der Schule, weil sie krank war. Erst nach einer Sensibilisierungskampagne wurde ihr bewusst, dass fehlende Hygiene daran ... Weiterlesen
10. März 2017

Meghan Markle: Potenzial junger Mädchen wird vergeudet

Die US-Schauspielerin Meghan Markle (35) engagiert sich leidenschaftlich für wohltätige Zwecke. Als Botschafterin von World Vision reiste sie kürzlich ... Weiterlesen
24. Februar 2017

Hunger in Afrika: Wasser als kostbares Gut

In der Krise in der Region um den Tschadsee mussten schon 2,4 Millionen Menschen ihre Heimat verlassen. Die Vertriebenen brauchen dringend Wasser und ... Weiterlesen
8. März 2016

CEO-Reisetagebuch: 5 Franken für die eigene Gesundheit

Reto Gerber, CEO / Geschäftsführer von World Vision Schweiz, erzählt von seinen Erlebnissen während der Projektreise in Simbabwe. Weiterlesen
26. Februar 2016

El Niño: Wasser-Knappheit rund um die Welt

In vielen Ländern herrscht wegen des Klimaphänomens El Niño grosse Trockenheit. Millionen von Menschen rund um den Globus sind betroffen. Weiterlesen
Zum Newsroom
Alle News lesen

Das könnte Sie auch interessieren