Ruanda

Gemeinsam mit starken Partnern leistete World Vision Schweiz nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit in Ruanda.

Facts & Figures

Projekte von World Vision Schweiz in Ruanda

Im Herzen Afrikas liegt Ruanda, das auch «Land mit den tausend Hügeln» genannt wird.

Land & Leute
Fläche: 26'338 km²
Einwohner: 12'187'400
Hauptstadt: Kigali
Amtssprache: Kinyarwanda, Französisch, Englisch
Gesellschaft
Kindersterblichkeitsrate: 41.7 Todesfälle / 1'000 Geburten
Arbeitslosigkeit: 1.3%
Lebenserwartung: 67.5 Jahre
Durchschnittsalter: 19 Jahre
Unterernährungsrate bei 0-5 Jährigen: 36.70%
Bruttoinlandprodukt pro Einwohner: 1’854 US$

Ehemalige Grants-Projekte

Förderung lokaler Start-ups

Im Südwesten Ruandas förderte World Vision Schweiz zusammen mit der Schwedischen Agentur für Entwicklungszusammenarbeit (SIDA) Frauen und Jugendliche. Denn diese Bevölkerungsgruppen fanden kaum eine Ausbildung und hatten keine Perspektive auf eine gute Anstellung. Dabei galten genau diese beiden Personengruppen als wirtschaftlicher Wachstumstreiber. Das Ziel des Projekts war es, bis 2018 das Haushaltseinkommen von 63'800 Frauen und Jugendlichen wesentlich zu erhöhen. Dafür wurden zum Beispiel Schulungen in den Bereichen Marketing, Unternehmensführung und Finanzwesen durchgeführt. Kooperativen wurden unterstützt, damit sie sich besser mit dem Privatsektor und Finanzdienstleistern vernetzen können. Damit auch nach Projektende die Weiterentwicklung des Privatsektors gefördert wird, wurde zudem die Zusammenarbeit zwischen Privatsektor, Regierung und lokalen Akteuren gestärkt.

Die Kraft Ihrer Hilfe

1'070

Jugendliche und Frauen haben eine Business-Ausbildung abgeschlossen, die sie von Tagelöhnerjobs unabhängig macht.

1'518

Spargruppen wurden gegründet, mit deren Hlfe die insgesamt  37'177 Mitglieder Produktionsmittel selbst finanzieren können. 

16'944

Jugendliche und Frauen wurden in modernen Computer- und Kommunikationstechniken geschult.

9'406

neue Jobs ausserhalb der Landwirtschaft verhelfen, der lokalen Bevölkerung zu einer selbsständigen Existenz.

So können Sie helfen

Ihre Ansprechperson

World Vision Schweiz Spendenbetreuerin für Tansania

Ursula Hegner

Paten- und Spenderservice

Email

+41 44 510 14 71

«Ich freue mich, dass die Mitarbeitenden in Mauretanien besonders die benachteiligten Mütter und Kinder wertschätzen und ihnen positive Lebensperspektiven eröffnen.»

News aus dem Projektland

7. April 2019

RUANDA, 25 JAHRE NACH DEM VÖLKERMORD

Von April bis Juni 1994 wurden laut UN-Schätzungen 800’000 Ruander in einem vom Staat geschürten Hassfeldzug gegen die Volksgruppe der Tutsis brutal ... Weiterlesen
26. Januar 2018

Ruanda: Vom Tagelöhner zum selbständigen Bauern

Ein armer Familienvater ergreift die Gelegenheiten, die World Vision ihm bietet, und entwickelt sich zum erfolgreichen Kleinunternehmer, der andere ... Weiterlesen
Zum Newsroom
Alle News lesen