Machen Sie einem Kind das grösste Geschenk

Eine Kinderpatenschaft verändert Leben: für die Kinder, deren Familien und die ganze Region.
 

Kinderpatenschaft übernehmen

WAS EINE KINDERPATENSCHAFT BEWIRKT

Kinderpaten berichten von ihren Erfahrungen.

Eine Patenschaft hilft dreifach: Den Kindern, den Familien und der Region.

Mit ihren Beiträgen finanzieren Sie Kinder-fokussierte Entwicklungsprojekte in den Bereichen Kinderrechte und Kinderschutz, Wasser und Hygiene, Gesundheit und Ernährung, Bildung und Einkommen. Die Kinder, ihre Familien sowie deren Bezugspersonen profitieren von den diversen Projektaktivitäten wie Kinderclubs, Trinkwasserversorgung, Toiletten und Hygieneschulungen, Lehrerweiterbildung, Zugang zu Gesundheitsstationen oder Massnahmen zur Einkommensförderung. Die Patenkinder sind zudem Botschafter für ihr Projekt - sowohl in ihrer Region als auch gegenüber den Patinnen und Paten.

Wie funktioniert eine Kinderpatenschaft?

WARUM EINE KINDERPATENSCHAFT?

Eine Kinderpatenschaft ist eine einzigartige, effiziente und inspirierende Art, das Leben von Kindern zu verbessern. Als Patin oder Pate bei World Vision Schweiz unterstützen Sie ein Projekt und erhalten regelmässig Fortschrittsberichte. Darüber hinaus haben Sie jedoch die Möglichkeit, die Entwicklung Ihres Patenkindes mitzuverfolgen: Sie können Briefe und Fotos austauschen und Ihr Patenkind sogar besuchen. Sie erfahren aus erster Hand, was in den ärmsten, entlegensten Regionen dieser Welt passiert. Und Sie können sicher sein, dass Ihre Hilfe dort ankommt, wo sie am dringendsten gebraucht wird.

Schon mit CHF 45 pro Monat helfen Sie nachhaltig: Ihrem Patenkind, anderen Kindern, den Familien und der gesamten Region.

KINDERPATENSCHAFT KURZ ERKLÄRT

Wofür verwenden wir Ihre Beiträge? Für nachhaltige Projekte.

Mit Ihrer Spende setzen wir überlebenswichtige Entwicklungsprojekte in den Bereichen Wasser und Hygiene, Gesundheit und Ernährung, Bildung und Kinderrechte sowie für die wirtschaftliche Entwicklung einer Region um. Wir sorgen beispielsweise für sauberes Wasser, gesunde Ernährung und Gesundheitsversorgung, für Schulmaterialien und Lehrerweiterbildung. Wir fördern aber auch eine nachhaltige Landwirtschaft und Lebensgrundlage. Jedes Entwicklungsprojekt wird nach 15 bis 20 Jahren gemeinsamer Aufbauarbeit in die Verantwortung der lokalen Bevölkerung übergeben.

Junge trinkt frisches Wasser aus Wasserhahn

Wieviel fliesst direkt in die Projektarbeit? 79 % 

In den letzten fünf Jahren konnten wir im Durchschnitt 79 % der uns anvertrauten Mittel direkt für die Projektarbeit einsetzen. Die Verwaltungskosten betrugen 8 %, die Aufwendungen für die Mittelbeschaffung 13 %.

Von den Beiträgen im Rahmen einer Kinderpatenschaft können maximal 15 % für sofortige Katastrophenhilfe und für projektübergreifende Entwicklungszusammenarbeit eingesetzt werden. Falls im gewählten Projekt die benötigte Kapitalhöhe erreicht ist, können die überschüssigen Mittel für andere, dringend nötige Entwicklungsprojekte eingesetzt werden.

Wer profitiert von Ihren Beiträgen? Eine ganze Region.

Aus über 70 Jahren internationaler Erfahrung wissen wir, dass nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit nur gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung entstehen kann. Genau das ist unser Ansatz: Wir gehen die dringendsten Probleme vor Ort an und fördern durch langfristige Programme einen Bewusstseinswandel. Ihre regelmässigen Spenden tragen entscheidend zum Erfolg bei. Denn Sie leisten dreifache Hilfe: für Ihr Patenkind, dessen Familie und die Region, in der sie leben.

Eine ganze Region profitiert von Kinderpatenschaften

Was Sie bekommen? Freunde, Fortschrittsberichte und persönliche Einsichten.

Als Patin oder Paten sind nehmen Sie Anteil an der individuellen Lebensgeschichte eines Kindes. Über individuelle Fortschrittsberichte, Videos, Briefe und wenn Sie möchten auch auf einem Projektbesuch erhalten Sie einen persönlichen Einblick in die Lebenssituation vor Ort. Alle Informationen stehen Ihnen jederzeit auch online in Ihrem persönlichen Patenportal myworldvision.ch zur Verfügung.

Junges Mädchen in der Schule

Kooperiert World Vision mit anderen Hilfsorganisationen? Selbstverständlich.

World Vision arbeitet u.a. eng mit UN-Organisationen wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO), dem Welternährungsprogramm (WFP), dem Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR) und dem Amt für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) sowie mit der Europäischen Kommission und zahlreichen Staaten zusammen.

World Vision kooperiert mit anderen Hilfsorganisationen

Gehen Sie eine vertragliche Verpflichtung ein? Nein.

Eine Patenschaft ist eine regelmässige Spende, die jederzeit beendet werden kann. Sie entscheiden, wie lange Sie unsere Arbeit unterstützen wollen. Wenn Sie die Patenschaft beenden, wird ihr Patenkind Sie sicher vermissen, aber es bleibt weiterhin in die Projektaktivitäten eingebunden, kann die Schule besuchen, wird medizinisch versorgt und weiter betreut.

Junge zeigt Foto seiner Paten

Was ist myWorldVision? Ihr persönliches Patenportal online.

Auf www.myworldvision.ch finden Sie alle Informationen, Fortschrittsberichte und Daten zu Ihrer Patenschaft. Sie können dort mit Ihrem Patenkind in Kontakt treten, zum Beispiel über unseren E-Letter-Service, wir helfen Ihnen beim Übersetzen Ihrer Briefe und erklären, wie Sie Ihrem Kind z.B. ein Geburtstagsgeschenk machen.  Ausserdem können Sie hier Ihre aktuelle Spendenbescheinigung herunterladen.

myWorldVisioin Patenportal Mobile

Ihre Vorteile


Persönliche Beziehung
Sie tauschen Briefe, Fotos und kleine Geschenke aus und erleben so die Situation vor Ort aus erster Hand mit.


Regelmässige Fortschrittsberichte
Sie erhalten regelmässige Statusberichte und erfahren, was wir mit Ihren Beiträgen schon erreicht haben.


Patenreise
Sie können Ihr Patenkind besuchen und miterleben, was Sie in der Region bewirken – eine einzigartige Erfahrung!


Persönlicher
Online-Bereich

Berichte, Spendenquittungen und das E-Letter-Postfach zum Patenkind auf myWorldVision.ch.


Steuerlich absetzbar
World Vision Schweiz ist als gemeinnützige Stiftung anerkannt. Spenden können von den Steuern abgezogen werden.


Keine vertragliche Bindung 
Eine Patenschaft ist eine freiwillige Spende. Sie entscheiden, wie lange Sie spenden wollen.

Das sagen unsere Paten

Fragen & Antworten

+ Was tue ich bei finanziellen Engpässen?

Ihre eigenen Lebensverhältnisse können sich ändern, und es kann zu finanziellen Engpässen kommen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Gemeinsam finden wir bestimmt eine Lösung.

+ Warum gibt es für eine Kinderpatenschaft unterschiedliche Beiträge?

Wir wollen Menschen, die etwas Gutes tun möchten, flexiblere Unterstützungsmöglichkeiten anbieten. Mit einem monatlichen Beitrag von CHF 45 kommen wir einem Bedürfnis entgegen, das gerade in den letzten Jahren gewachsen ist. Viele Menschen müssen heute preisbewusster budgetieren, als noch vor ein paar Jahren. Darüber hinaus wollen wir vermehrt auch jüngere Menschen, Studenten oder Pensionäre erreichen, die ein kleineres Budget haben und trotzdem regelmässig etwas Gutes tun möchten. Mit CHF 75 möchten wir auch etwas besserverdienenden Spendern die Möglichkeit geben, mit einem monatlichen Beitrag noch mehr Wirkung zu erzielen.

 

+ Welchen Einfluss hat World Vision auf die Erziehung der Kinder?

World Vision nimmt Rücksicht auf kulturelle Gegebenheiten und mischt sich in keiner Weise in die Erziehung der Kinder in Entwicklungsprojekten ein, solange die Rechte des Kindes gewahrt werden.

+ Aufgrund welcher Kriterien werden Patenkinder ausgewählt?

Wichtige Kriterien sind Unterversorgung und / oder Armut oder Not, Alter und Familiensituation. Zudem wird auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Mädchen und Buben geachtet. Patenkinder werden zusammen mit einem lokalen Komitee ausgewählt.