Weltfrauentag: Gleiche Rechte, gleiche Chancen

8. März 2018

Die 15-jährige Shikha aus Indien ist nicht nur Fussballspielerin, sie rekrutiert auch Mädchen für die Mannschaft und will selbst einmal Coach werden. World Vision hat sie auf ihrem Weg unterstützt, so dass sie heute ohne Diskriminierung ihren Sari gegen Shorts eintauschen kann.

Selbst wir in der Schweiz haben noch unsere Baustellen, wenn es um das Thema Chancengleichheit geht. In manchen Ländern jedoch sind diese Baustellengruben so tief, dass sie Mädchen die Chancen auf Bildung, Gesundheit oder manchmal gar auf das Leben rauben. Mit unseren Entwicklungsprojekten sind wir genügend lange vor Ort, um diese Missstände nicht «nur» aufzuzeigen und zu beheben sondern auch, um einen anhaltenden Sinneswandel in der breiten Bevölkerung zu bewirken. Konkrete Beispiele, wie wir die Rechte und Chancen von Frauen stärken, sind:  

1. Mädchen und Frauen in Krisen unterstützen
Millionen von Frauen werden täglich Opfer von Misshandlung, sexueller Ausbeutung, Menschenhandel, Frühheirat und vielen anderen Formen von Gewalt. Alle 10 Minuten stirbt ein Mädchen an deren Folgen. World Vision setzt sich einerseits für die Opfer ein, beispielsweise mit medizinischer und psychosozialer Betreuung. Und andererseits wirken wir  präventiv in dem wir uns für die Förderung der Rechte und den Schutz von Mädchen und Frauen engagieren. 

2. Bildung dank Zugang zu sauberem Wasser
In vielen ländlichen Gegenden ist Wasser die Hauptursache, weshalb Millionen von Mädchen nicht im Schulunterricht sitzen können. Denn wenn das lebensnotwendige Nass in ihrem Dorf fehlt, sind es meist Mädchen, die während mehreren Stunden am Tag Wasser für ihre Familien beschaffen müssen. Um diese Ungerechtigkeit aus der Welt zu schaffen, fördert World Vision in den Entwicklungsprojekten den Bau von gut erreichbaren Brunnen. 

3. In Kleinunternehmerinnen investieren
In Südasien und im südlichen Afrika sind gemäss Uno 60 % aller Menschen, die ihr tägliches Brot durch Landwirtschaft verdienen, Frauen. Sie arbeiten hart, um ihre Familien zu ernähren. Viele von ihnen Träumen vom eigenen erfolgreichen Unternehmen ausserhalb der Landwirtschaft. World Vision unterstützt sie u. a. durch Spar- und Darlehensgruppen, Mikrokredite und Unternehmensschulungen, damit sie ihre Träume verwirklichen können. 

4. Jungen Müttern unter die Arme greifen
Trotz grossen Anstrengungen sterben weltweit immer noch 7‘000 Neugeborene und 800 Frauen an Schwangerschaftskomplikationen – täglich! Dabei spielen Mängel an medizinischer Versorgung und an Gesundheitspersonal vor und nach der Geburt eine entscheidende Rolle. Um die oftmals vermeidbaren Todesfälle zu verringern, schult World Vision u. a. lokale Gesundheitshelfer, rüstet lokale Kliniken aus und führt Sensibilisierungskampagnen zum Thema Familienplanung durch. 

Engagieren auch Sie sich mit einer Kinderpatenschaft für Chancengleichheit in unseren weltweiten Entwicklungsprojekten. Dank Ihrer Unterstützung erreichen wir alle 60 Sekunden eine Familie mit Trinkwasser, ein hungriges Kind mit Nahrung und eine Familie mit Unterstützung, um der Armut zu entkommen. Vielen Dank für Ihren Beitrag! 
 

Diesen Beitrag teilen:


0 Kommentare Anzeigen und kommentieren

Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Kontaktieren Sie uns

Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

Haben Sie Fragen?

+41 44 510 15 15

info@worldvision.ch

Live Chat

ZERTIFIZIERUNGEN

    

FOLGEN SIE UNS

     

 

 

UNSERE PARTNER

Newsletter abonnieren

ALLGEMEINES SPENDENKONTO    Postkonto: 80-142-0   /   IBAN: CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist steuerbefreit und als gemeinnützige Organisation anerkannt. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen