Team Dimension Data fährt für Velos in Afrika

18. Juli 2016

Der Radfahrer Mark Cavendish, Team Dimension Data, an der Kalifornien-Rundfahrt

Der Brite Mark Cavendish, hier bei einem Sieg an der Kalifornien-Rundfahrt im Mai, fährt an der Tour de France für Velos in Afrika. Bild: Dana Gardner / Shutterstock.com

Das Radsportrennen Tour de France steht für Mythen und Skandale, für Strapazen und grosse Siege. Doch dieses Jahr fährt eine Mannschaft nicht nur um Podestplätze. Das Team Dimension Data fährt für Qhubeka, das Programm von World Bicycle Relief in Südafrika. Die Hilfsorganisation World Bicycle Relief verteilt in Afrika Velos an Schulkinder, die täglich mehrere Stunden zu Fuss zur Schule laufen müssen. Das Ziel des Teams ist es, in der Saison 2016 Spenden für 5 000 Fahrräder zu sammeln. Vor Ort ist World Vision als Projektpartner für die Verteilung der Velos zuständig. Die Kinder, die ein Velo erhalten, kommen damit bis zu 4-mal schneller in die Schule. Dadurch fühlen sie sich sicherer und sie haben mehr Zeit zum Lernen. Ihre Leistungen in der Schule verbessern sich nachweislich. Bildung dank Velos.

Neben dem hehren Ziel hat das Team Dimension Data an der Tour de France 2016 auch schon sportliche Erfolge einfahren können. Allein der britische Sprintspezialist Mark Cavendish hat schon vier Etappen gewonnen und konnte zwischenzeitlich in das Maillot Jaune, das Trikot des Gesamtführenden, schlüpfen. «Es ist unglaublich», sagte Cavendish in einem Interview. «Ein echter Erfolg. Wir sind mit grossen Hoffnungen an den Start gegangen. Und was jetzt passiert, ist genau das, was wir wollten: das gelbe Trikot! Ich stehe hier für mein Team Dimension Data, gemeinsam treten wir für den Afrikanischen Kontinent an und wollen 5 000 Kids auf Räder bringen.»

Heute sind die Radfahrer in der Schweiz zu bestaunen. Am Nachmittag werden sie im Jura die Grenze passieren, bevor sie über Neuenburg nach Bern fahren, wo sie kurz vor 18 Uhr im Ziel erwartet werden. Nach dem morgigen Ruhetag fährt die Tour von Bern ins Wallis, wo sie am Mittwoch am Staudamm Finhaut-Emosson Halt macht.

Mehr zum Velo-Projekt von World Vision Schweiz.

Diesen Beitrag teilen:


0 Kommentare Anzeigen und kommentieren

Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Henokh und Erwin reiten jeden Tag zur Schule! Unter anderem müssen sie durch Bäche, die während der Regenzeit zu gefährlichen Flüssen anschwellen.

Was Kinder nicht alles machen, um in die Schule zu kommen! Wir zeigen zum Weltbildungstag einige der aussergewöhnlichsten Schulwege aus World Vision-Projekten in Asien.

Schul­we­ge in Asi­en

Was Kinder nicht alles machen, um in die Schule zu kommen! Wir zeigen zum Weltbildungstag einige der aussergewöhnlichsten Schulwege aus World Vision-Projekten in Asien.

Die ehemalige Behindertensportlerin Edith Wolf-Hunkeler überzeugte sich als World Vision Schweiz-Botschafterin in Simbabwe vor Ort von nachhaltiger Entwicklungszusammenarbeit. Im Projektgebiet Mangwe...

Afri­ka rollt – mit Bot­schaf­te­rin Edith Wolf-Hun­ke­ler

Die ehemalige Behindertensportlerin Edith Wolf-Hunkeler überzeugte sich als World Vision Schweiz-Botschafterin in Simbabwe vor Ort von nachhaltiger Entwicklungszusammenarbeit. Im Projektgebiet Mangwe...

In Afrika fehlt Kindern oft der Zugang zu Bildung. Viele wohnen in ländlichen Gegenden weit entfernt von der nächsten Schule. Nach Fussmärschen von teilweise über 20 Kilometern kommen sie müde im...

Ve­los ve­r­än­dern Le­ben.

In Afrika fehlt Kindern oft der Zugang zu Bildung. Viele wohnen in ländlichen Gegenden weit entfernt von der nächsten Schule. Nach Fussmärschen von teilweise über 20 Kilometern kommen sie müde im...

Verwandte Artikel

Simbabwe: Eine Frau mit Mundschutz bedient ein Lernprogramm auf ihrem Mobiltelefon.

9. Juni 2020

Sim­b­ab­we: Die Schu­le muss wei­ter­ge­hen!

Naturkatastrophen oder Pandemien gefährden in armen Ländern wie Simbabwe nicht nur das tägliche Überleben, sondern auch die Zukunft der Kinder. Weil die Eltern nicht so einfach das «Home Schooling» übernehmen können, fällt das Lernen oft einfach aus. Mit einem mobilen Unterrichtsersatz sorgt World Vision dafür, dass die Schule auch in Krisen weitergeht.


Nepal: Patenkind Surendra und sein ehemaliger Englischlehrer sitzen am Video-Schnittplatz.

4. Juni 2020

Ne­pal: vom Pa­ten­kind ins Fern­seh­stu­dio

Surendra stand vor einer schwierigen Entscheidung: ins Ausland gehen, um Arbeit zu finden und die daheim gebliebene Familie zu unterstützen oder im ärmlichen Lamjung, seiner Heimat, zu bleiben. Er entschied sich für letzteres und lag damit goldrichtig.


Indien: Ein Mädchen in einem roten Sari steht lächelnd vor einem Zaun aus Bambus.

18. April 2020

In­di­en: San­gee­ta – ein Vor­bild für das gan­ze Dorf

Sangeeta hatte Mühe in der Schule. Würde das Mädchen in der Schweiz leben, hätte sie Förderunterricht erhalten. Sangeeta ist aber in Indien geboren, in eine Familie, die kein Geld für die Ausbildung ihrer Kinder hat.


Bolivien: Eine junge Frau mit Zöpfen steht vor einem im Bau befindlichen Haus und hält ihre Tochter, ein 3-jähriges Kind, an der Hand.

27. Februar 2020

«MEI­NE EL­TERN HA­BEN STEI­NE NACH MIR GE­WOR­FEN»

Auf seiner Reise durchs bolivianische Hochland trifft unser Schweizer Projektverantwortlicher immer wieder auf bemerkenswerte Menschen, die Mut machen. So wie Rufina.

WIR SIND FÜR SIE DA:

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

Kinderschutz

World Vision ist die Sicherheit und Privatsphäre der Kinder in unseren Patenschafts-Programmen ein grosses Anliegen. [ ]

Wenn Sie Grund zur Annahme haben, dass eines dieser Kinder gefährdet ist, geben Sie uns bitte umgehend Bescheid: Rufen Sie uns an unter +41 44 510 15 93 oder schicken Sie uns ein E-Mail an protection@worldvision.ch.

Newsletter abonnieren

instagram

 

 

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen