KÖNIGLICHER BESUCH FÜR DIE KLEINSTEN

3. August 2018

Jordanische Prinzessin mit Mutter und Baby in Gesundheitszentrum im Südsudan.

Die Prinzessin engagiert sich weltweit für die Gesundheit und das Wohlergehen von schwangeren Frauen, Müttern und Kindern.

«Wenn Mütter gesund ernährt sind, eine gesunde Schwangerschaft und eine betreute Geburt erleben dürfen, ist dies der Anfang für eine gute Zukunft», so die Prinzessin. «Mütter haben das Herz eines Löwen», sagte die dreifache Mutter. Sie würden alles tun, damit ihre Kinder gesund aufwachsen und auch zur Schule gehen können.

Täglich Hilfe für 3400 Frauen und Kinder
Über das Ernährungsprogramm von World Vision in Juba werden täglich mehr als 3’400 Frauen und Kinder versorgt. Auch beraten die Mitarbeitenden die Frauen darin, wie sie ihre Kinder besser ernähren können. Schwer unterernährte Kinder werden in stationäre Behandlung überwiesen. In Mütter-Selbsthilfegruppen, die durch gut ausgebildete Ernährungsexperten betreut werden, unterstützen sich die Mütter gegenseitig und lernen voneinander. World Vision kooperiert in dem Projekt mit dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) und UNICEF zusammen.

Respekt für humanitäre Helfer
Prinzessin Sarah freute sich zu sehen, dass die Mütter Zugang zu einer hochwertigen Gesundheitsversorgung haben. Im Südsudan ist dies derzeit eher die Ausnahme, da viele Gesundheitseinrichtungen durch anhaltende Kämpfe nicht mehr in Betrieb sind oder gar zerstört wurden. Angesichts der unsicheren Rahmenbedingungen im Südsudan betonte die Prinzessin: «Humanitäre Helfer sind hier, um den Opfern von Gewalt und Konflikten zu dienen und sie zu unterstützen. Das muss respektiert werden und ihre Sicherheit muss gewährleistet sein.»

Prinzessin Sarah unterstützt die Arbeit der Women's Refugee Commission als Mitglied des Board of Directors sowie eines Beratungsgremiums des UNHCR. Sie ist auch Mitglied des John Hopkins Center for Humanitarian Health Advisory Committee. Sie ist mit Prinz Zeid bin Ra'ad al-Hussein, dem derzeitigen Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte, verheiratet.
 

Diesen Beitrag teilen:


0 Kommentare Anzeigen und kommentieren

Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

27. Februar 2019

UGAN­DA: EI­NE SAU­BE­RE SA­CHE

Der Krieg im Südsudan zog Samuel den Boden unter den Füssen weg. Er zerstörte seine Familie, seine Gesundheit und seine medizinische Karriere. Heute baut er sich in einem ugandischen Flüchtlingslager ein neues Leben auf.


Mit lokalen Zutaten ausgewogene Mahlzeiten zubereiten

10. Januar 2019

GE­SUND­HEIT! RE­ZEP­TE GE­GEN ER­KÄL­TUN­GEN AUS AL­LER WELT

Alle Menschen bekommen Erkältungen, nur hat nicht jeder eine Apotheke um die Ecke. Wir haben für Sie die beliebtesten Hausmittel gegen Erkältungen, Husten und Grippe aus der ganzen Welt gesammelt. Unser Favorit: der würzige Honiglöffel aus Südindien. Wir wünschen gute Besserung!


Kinder im Südsudan essen glücklich ihre Mahlzeit

16. Oktober 2018

WEL­T­ER­NÄH­RUNGS­TAG: WARUM SICH DER HUN­GER WELT­WEIT AUS­B­REI­TET UND WAS SIE DA­GE­GEN TUN KÖN­NEN.

Niemand möchte sich darum sorgen müssen, woher die nächste Mahlzeit kommt. Doch über 800 Millionen Menschen auf der ganzen Welt tun das jeden Tag. Sie leiden unter chronischem Nahrungsmangel. Warum ist das so und was hilft dagegen?


Kinder leiden am meisten unter den äusserst schwierigen Umständen in Südsudan. Über eine Million kleine Kinder sind unterernährt. Und Tausende wurden als Kindersoldaten in die Kämpfe mit einbezogen.

9. Juli 2018

Süd­s­u­dan: 7 Jah­re Un­ab­hän­gig­keit – und gros­se Ge­fah­ren

Sieben Jahre nachdem der Südsudan seinen harten Kampf um die Unabhängigkeit gewonnen hat, ist das Land gerade für Kinder zu einem der schwierigsten Orte der Welt geworden.

Kontaktieren Sie uns

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

ZERTIFIZIERUNGEN

Zertifizierung  Zertifizierung  Zertifizierung

FOLGEN SIE UNS

         instagram

UNSERE PARTNER

Unsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere Partner

Newsletter abonnieren

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen