SIMBABWE: DAS ERSTE FUMUGWE BABY IST DA!

9. August 2018

Junge Frau mit Kind auf Arm

Bekezela Zimbili (27) ist die erste Frau, die ein Kind in der Fumugwe-Klinik zur Welt gebracht hat.

Es war ein historischer Moment für Bekezela Zimbili (27), die erste Frau, die in der neu gebauten Klinik in Fumugwe ein Kind zur Welt brachte. Für die Frauen im Dorf repräsentieren sie und ihre kleine Tochter Freude, Begeisterung und Erleichterung. Bekezela ist dankbar und glücklich: «Was für ein freudiger und unvergesslicher Moment für mich und mein Umfeld! Es ist ein Privileg, die erste Frau zu sein, die in dieser nahegelegenen Klinik gebären durfte – ohne den mühseligen Weg nach Bazha oder in das Spital in Maphisa laufen zu müssen.» Die Geburt verlief gut und ohne Zwischenfälle. «Als ich endlich mein Mädchen in den Armen hielt, war ich überglücklich, weil ich wusste wir sind in sicheren Händen», erzählt Bekezela.

Das süsse kleine Mädchen hat noch keinen Namen, ist aber jetzt schon ein Star in der Bevölkerung.

Keine Strapazen mehr
Auch der Dorfchef Mabhena freut sich, dass dank einer guten Zusammenarbeit zwischen der Bevölkerung und verschiedenen Partnern, das Leid von Frauen und Kinder im Gebiet gelindert wird. Er sagt: «Durch das Fehlen einer Klinik mussten wir mit vielen Herausforderungen kämpfen. Oft mussten Frauen ihr Kind zu Hause zur Welt bringen oder morgens um 5 Uhr aufstehen, und über 25 Kilometer zu Fuss zum nächsten Spital zurücklegen. Aber all das hat nun ein Ende und wir hoffen, dass mit der Geburt dieses kleinen Mädchens auch andere Frauen ermutigt werden, ihr Kind in einer Gesundheitsstation zu gebären.»

Die Ausstattung sowie das Verbrauchsmaterial der Klinik wird vom lokalen Gesundheitsministerium zur Verfügung gestellt.

Gemeinsam zum Ziel
Der Klinikbau hat dazu geführt, dass sich verschiedene Gremien für ein gemeinsames Ziel zusammengetan haben, um das Gemeinwohl der Bevölkerung zu verbessern:

  • Männer und Frauen haben lokal verfügbares Material wie Ziegelsteine produziert und bereitgestellt.
  • Der Alumni-Verein von Fumugwe hat den Bau des Ambulatoriums vorangetrieben.
  • Das lokale Gesundheitsministerium stellte die Infrastruktur und Verbrauchsmaterial zur Verfügung.
  • Dank dem grosszügigen Engagement der Dorfpaten- und Projektsponsoren von World Vision Schweiz, konnte das Baumaterial für die Klinik zur Verfügung gestellt und eine Entbindungsstation errichtet werden. Zusätzlich wurde eine solarbetriebene Bewässerungsanlage eingerichtet, die u.a. den Frauen eine hygienische Geburt ermöglicht.

Die Fumugwe-Klinik; ein Gemeinschaftswerk von World Vision Schweiz Spendern und lokalen Gremien.

Schreiben auch Sie mit einer Dorfpatenschaft Geschichte und werden Sie Teil des Matobo-Kezi Entwicklungsprojektes in Simbabwe.

Diesen Beitrag teilen:


0 Kommentare Anzeigen und kommentieren

Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Mit lokalen Zutaten ausgewogene Mahlzeiten zubereiten

10. Januar 2019

GE­SUND­HEIT! RE­ZEP­TE GE­GEN ER­KÄL­TUN­GEN AUS AL­LER WELT

Alle Menschen bekommen Erkältungen, nur hat nicht jeder eine Apotheke um die Ecke. Wir haben für Sie die beliebtesten Hausmittel gegen Erkältungen, Husten und Grippe aus der ganzen Welt gesammelt. Unser Favorit: der würzige Honiglöffel aus Südindien. Wir wünschen gute Besserung!


Christoph Hofer besucht Aids Klinik in Harare

29. November 2018

IM KAMPF GE­GEN HIV

Simbabwe hat eine der höchsten AIDS/HIV-Raten der Welt. 2017 sind 22'000 Menschen an den Folgen der Immunerkrankung gestorben. 1,3 Millionen Menschen leben dort mit HIV. Christoph Hofer vom Stadtspital Triemli hat kürzlich mit einer World Vision-Delegation das Land besucht. Im Interview erzählt er von seinen Eindrücken.


Ärzte im Kampf gegen Aids

6. November 2018

SIM­B­AB­WE: «BE­EIN­DRU­CKEN­DE LEIS­TUNG» IM KAMPF GE­GEN HIV

Als Chefarzt am Stadtspital Triemli kennt sich Christoph Hofer mit Leidensgeschichten aus. Doch was er in Simbabwe erlebt hat, erschüttert ihn doch. Im 2. Teil seines Blogs berichtet er über die vom Schweizer Arzt Ruedi Lüthy gegründeten AIDS-Klinik.


Klinik in Fumugwe

29. Oktober 2018

«ME­DI­ZI­NI­SCHES MA­TE­RIAL IST AB­SO­LU­TE MAN­GEL­WA­RE»

Prof. Christoph Hofer, Chefarzt im Stadtspital Triemli in Zürich, hat World Visions Entwicklungsprojekte in Simbabwe besucht. Wie gross die Herausforderungen im Gesundheitsbereich dort sind, hat er in diesem Blog festgehalten.

Kontaktieren Sie uns

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

Haben Sie Fragen?

+41 44 510 15 15

info@worldvision.ch

ZERTIFIZIERUNGEN

Zertifizierung  Zertifizierung  Zertifizierung

FOLGEN SIE UNS

         instagram

UNSERE PARTNER

Unsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere Partner

Newsletter abonnieren

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen