Schweizer Frauenlauf Bern: Laufend Gutes tun!

26. April 2018

Junge Frauen im Ziel des Schweizer Frauenlaufs angekommen.

Ob Huckepack oder ausgepowert auf den eigenen Beinen, der Schweizer Frauenlauf in Bern macht riesig Spass und mobilisierte letztes Jahr sage und schreibe 14'500 Frauen und Mädchen!

Weit über 20 Millionen Menschen in Ostafrika sind dringend auf unsere Nothilfe angewiesen. Hunderttausende von Leben sind von einer historischen Hungersnot unmittelbar bedroht. Und wie immer sind Kinder die leidtragendsten einer Katastrophe. 800'000 von ihnen könnten in den kommenden Monaten den Hungertod sterben. Bis Ende Jahr werden weitere Millionen Kinder akut unterernährt sein.

Sie können mithelfen, diese humanitäre Tragödie zu lindern – mit Ihrer Teilnahme als sogenannte Charity Runner am Schweizer Frauenlauf in Bern.  Die Hilfsorganisation World Vision Schweiz ist bei der 32. Austragung des legendären Laufs als Charity-Partner mit am Start. Um unsere Einsätze in Ostafrika zu unterstützen, wählen Sie bei der Anmeldung «World Vision Schweiz» als Ihr bevorzugtes Kinderhilfswerk aus und legen Sie einen Spendenbetrag ihrer Wahl fest. Und schon haben Sie Gutes getan! Ihre Unterstützung wird für die Trinkwasser- und Nahrungsmittel- sowie die medizinische Versorgung der notleidenden Menschen benötigt.

Bei der Anmeldung haben Sie übrigens auch die Möglichkeit, sich für eine bestimmte Laufstrecke zu entscheiden. Zur Auswahl stehen, 5 oder 10 Kilometer zu rennen, oder die 5 Kilometer lange Strecke als Walkerin in Angriff zu nehmen. 

Na dann, Laufschuhe schnüren und ab ins Training für den 10. Juni! Damit es noch etwas mehr Spass macht, finden Sie in Ihrem Freundeskreis bestimmt noch ein, zwei Frauen, die ebenfalls gerne laufend Gutes tun möchten. Ab einer Spende von 20 Franken erhält übrigens jede Läuferin ein T-Shirt vom «Team World Vision Schweiz».

Hier geht’s zur Registrierung: www.frauenlauf.ch. Anmeldeschluss ist der 30. Mai 2018. Bei Fragen sind wir gerne für Sie da: E-Mail an info@worldvision.ch oder per Telefon 044 510 15 15.

Wir zählen auf Sie!
 

Diesen Beitrag teilen:


0 Kommentare Anzeigen und kommentieren

Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Bolivien: Ein Mädchen lacht in die Kamera und macht mit den Händen das Victory-Zeichen.

4. April 2020

Bo­li­vi­en: Ju­gend ge­gen Ge­walt

Die Digitalisierung bringt uns alle näher zusammen. Mit Facebook, Instagram undTikTok kommunizieren wir über alle Grenzen hinweg. Für Kinder in besonders armen und abgelegenen Regionen ist das eine grosse Chance – aber auch eine grosse Gefahr. Wie die Jugend dieser Gefahr in unserem Projekt in Lomas entgegentritt, zeigt dieser Besuchsbericht.


Kimparana, Mali: Ein Mädchen steht barfuss auf sandigem Grund. Man sieht nur ihre Füsse und Beine. Auf dem Bild steht geschrieben: Mädchenbeschneidung ist #NICHTEGAL.

4. Februar 2020

Ma­li: Lei­den und Le­ben mit FGM

Die weibliche Genitalverstümmelung, kurz FGM, ist eine Praktik, die sich nicht beschönigen lässt. Sie ist grausam und brutal und wird leider auch heute noch in über 30 Ländern praktiziert. Binta hat FGM am eigenen Leib erfahren. Sie leidet noch heute an den Spätfolgen.


DRC/DRK: Ein Mädchen mit gelbem Kopftuch blickt weg von der Kamera. Sie trägt ein buntes Kleid.

24. Januar 2020

Ge­gen gen­der­spe­zi­fi­sche Ge­walt

Gewalt an Mädchen und Frauen ist weltweit immer noch sehr verbreitet. Dies hat markante negative Einflüsse auf verschiedene Bereiche einer Gesellschaft.


31. Oktober 2019

MAURE­TA­NI­EN: IMA­ME GE­GEN FGM

In vielen Region Mauretaniens wird FGM praktiziert. Frauen werden verstümmelt, weil es die Tradition so verlangt. Imame in unserem Projekt Sebkha setzen sich dafür ein, das dieser schrecklichen Praxis endlich ein Ende gesetzt wird. Der Koran spielt dabei eine wichtige Rolle.

WIR SIND FÜR SIE DA:

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

Kinderschutz

World Vision ist die Sicherheit und Privatsphäre der Kinder in unseren Patenschafts-Programmen ein grosses Anliegen. [ ]

Wenn Sie Grund zur Annahme haben, dass eines dieser Kinder gefährdet ist, geben Sie uns bitte umgehend Bescheid: Rufen Sie uns an unter +41 44 510 15 93 oder schicken Sie uns ein E-Mail an protection@worldvision.ch.

Newsletter abonnieren

instagram

 

 

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen