Renzo Blumenthal in Afrika: «Ich bin tief beeindruckt!»

21. November 2016

Was macht ein Ex-Mister-Schweiz in Afrika? Landwirtschaftsprojekte begutachten, natürlich. Zumindest wenn er, so wie Renzo Blumenthal, selber Bauer ist. Der 39-Jährige, der seit diesem Jahr Familytrail-Botschafter von World Vision Schweiz ist, überzeugte sich kürzlich persönlich von der Arbeit «seines» Hilfswerks in Mosambik in Südostafrika.

Der erfolgreiche Bio-Bauer hat vor allem Landwirtschaftsprojekte im Entwicklungsgebiet Ukane von World Vision Schweiz besucht. Im Gegensatz zu Renzo, der seine landwirtschaftlichen Erzeugnisse hauptsächlich verkauft, braucht die Gemeinschaft die meisten angebauten Nahrungsmittel für sich selbst. In der brütenden Hitze wachsen vor allem Süsskartoffeln, Kohl, Erdnusspflanzen, Bohnen, Kokos, Cashew-Bäume und viel Maniok. World Vision Schweiz berät die Bauern bei Anbaumethoden und unterstützt sie mit Saatgut und Material für die Bewirtschaftung der Felder. Maniok ist eine sehr genügsame Pflanze, die bei grosser Trockenheit gedeihen kann, entsprechend wird sie seit einiger Zeit vermehrt angepflanzt. Natürlich wird auch in Ukane überschüssige Ernte verkauft – und kommt so noch mehr Menschen zugute.

In Ukane hat Renzo ausserdem das World Vision-Patenkind Crisalda persönlich kennengelernt. Rätselfreunde kennen die 13-Jährige bereits vom Familytrail, auf dem Crisalda von den Auswirkungen von El Niño in ihrer Heimat erzählt. Gemeinsam haben die beiden «Xiguinha» gekocht, eine lokale Spezialität aus Maniok, Erdnüssen und Kokosmilch. Renzo hat’s geschmeckt – das Rezept hat er gleich mit nach Hause genommen.

«Ich bin tief berührt», schwärmt der dreifache Vater von der eindrücklichen Woche in Mosambik. «Die Glücklichen sind wir, die wir diese Menschen kennenlernen durften. Sie lehren einem auch, den eigenen Wohlstand wieder mehr zu schätzen. Ich bin dankbar für diese Erlebnisse und ich bin sehr beeindruckt von der Arbeit, die World Vision Schweiz hier leistet.»

Diesen Beitrag teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

3. Januar 2022

Wel­co­me on Board Marc Hau­ser!

Im September 2021 stiess Abenteurer und Unternehmer Marc Hauser als neuer Botschafter zu uns. Marc hat Höhenangst - und trotzdem ist er er erste Mensch der Welt, der aus 7400 Metern Höhe in den Jetstream gesprungen ist. Dies brachte ihn auf interessante neue Ideen. 


Mosambik: Vier Mädchen sitzen an einem Pult in der Schule. Sie halten Stifte in den Händen und lachen.

17. Juli 2019

MO­SAM­BIK: SCHLUSS MIT KIN­DER­E­HEN!

Zum allerersten Mal hat Mosambik ein Gesetz gegen die Verheiratung von Kindern verabschiedet –in einem Land, in dem bis anhin durchschnittliches jedes zweite Mädchen vor seinem 18. Geburtstag verheiratet wurde. World Vision hat dabei eine entscheidende Rolle gespielt.


Frauen vor Nähmaschinen in Mosambik

18. Oktober 2018

MO­SAM­BIK: BE­RUFS­LEH­RE STATT KIN­DER­HEI­RAT

In Mosambik heiratet fast jedes 2. Mädchen vor seinem 18. Geburtstag, nicht wenige sogar bevor sie 15. sind. Die heute 17-jährige Tanucha ist eine davon. Durch ein World Vision-Projekt hat sie neue Hoffnung für ihre Zukunft gewonnen.


Frauen und Kind am Fluss

20. September 2018

FA­MI­LY­TRAIL RE­LOA­DED: Bern, Ba­sel und Zürich lie­gen jetzt mit­ten in Afri­ka

Die beliebte Schnitzeljagd überrascht kleine und grosse Abenteurer pünktlich zu den Herbstferien mit neuen, noch kniffligeren Rätseln. Der Clou: Auf der Spurensuche quer durch die Stadt landen die Entdecker-Teams mitten in einem Entwicklungsprojekt des Kinderhilfswerks World Vision Schweiz.

WIR SIND FÜR SIE DA:

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz und Liechtenstein
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

World Vision ist die Sicherheit und Privatsphäre der Kinder in unseren Patenschafts-Programmen ein grosses Anliegen. [ ]

Wenn Sie Grund zur Annahme haben, dass eines dieser Kinder gefährdet ist, geben Sie uns bitte umgehend Bescheid: Rufen Sie uns an unter +41 44 510 15 93 oder schicken Sie uns ein E-Mail an protection@worldvision.ch.

Newsletter abonnieren

instagram

 

 

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz und Liechtenstein ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen