Ostafrika: Von der Dürre zu verheerenden Überschwemmungen

8. Mai 2018

In Ostafrika haben 700‘000 Menschen wegen starker Regenfälle ihre Häuser verloren.

Mit den Habseligkeiten auf dem Kopf fliehen die leidgeplagten Menschen in Ostafrika vor den starken Fluten, die ihre Häuser unbewohnbar gemacht haben.

«Hunderttausende Kinder sind in Gefahr. Sie haben nichts zu essen, und das Wasser, das sie trinken, ist dreckig. Ihre Schulhäuser sind beschädigt und die Einkommensquellen ihrer Eltern sind durch die aufeinanderfolgenden Naturkatastrophen zerstört worden. Zuerst war es die Dürre, jetzt wüten die Überschwemmungen und werden das Leben der Menschen auf Monate hinaus beeinträchtigen», schlägt Stephen Omollo, World Vision-Vizepräsident für Ostafrika, Alarm.

Trinkwasser, Lebensmittel und Zelte
In den von den Überschwemmungen betroffenen Gebieten in Somalia, Kenia und Äthiopien arbeiten unsere Nothilfe-Teams mit lokalen Regierungen, Gemeindebehörden sowie anderen Organisationen zusammen, um den betroffenen Kindern und Familien mit lebensrettenden Sofortmassnahmen zu helfen. Wir versorgen die obdachlos gewordenen Menschen mit Lebensmitteln, Trinkwasser, Zelten und sanitären Anlagen.

Helfen Sie mit!
Gerade für Menschen, die wegen der langen Dürreperioden ihre Lebensgrundlage verloren haben und von Hunger geschwächt sind, ist diese neue Entwicklung ein lebensbedrohender Schlag und sie sind mehr denn je auf unsere Hilfe angewiesen. Engagieren Sie sich mit uns für die von Katastrophen geschüttelten Menschen in Ostafrika.

Diesen Beitrag teilen:


0 Kommentare Anzeigen und kommentieren

Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Pro­jekt­fo­tos aus Ca­na­an 2019

Pro­jekt­fo­tos aus Ime­re­ti 2019

Pro­jekt­fo­tos aus Kah­riar 2019

Verwandte Artikel

1. Mai 2019

HAL­LO, ICH BIN EMI­LE!

Wer pflegt eigentlich den Kontakt zwischen der Schweiz und Lateinamerika? Das macht Emile Stricker, unser Verantwortlicher für Bolivien, Nicaragua, Peru und Dominikanische Republik. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen jede Woche einen Mitarbeitenden des Bereichs Internationale Programme. Viel Spass beim Kennenlernen!


Monitoring der Patenkinder im World Vision-Entwicklungsprojekt Sumaj Muju

30. April 2019

Bo­li­vi­en: Jetzt geht Ri­chard ger­ne zur Schu­le

Erst durch die tatkräftige Unterstützung vieler ehrenamtlichen Helfer vor Ort entfalten unsere Patenschafsprogramme ihre volle Wirkung. Die Freiwilligen unterstützen die Kinder und setzen sich auch für deren Rechte ein. Zum Beispiel bei Richard.


24. April 2019

HAL­LO, ICH BIN THO­MAS!

Wer pflegt eigentlich den Kontakt zwischen der Schweiz und unseren Projekten in Südasien? Das macht Thomas Kalytta, unser Verantwortlicher für Bangladesch, Indien und Nepal. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen jede Woche einen Mitarbeitenden des Bereichs Internationale Programme. Viel Spass beim Kennenlernen!


17. April 2019

WER WIR SIND: UN­SE­RE LÄN­DER-SPE­ZIA­LIS­TEN

Wer pflegt eigentlich den Kontakt zwischen der Schweiz und unserem Projektland? Das machen unsere Länderverantwortlichen. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen jede Woche einen Mitarbeitenden des Bereichs Internationale Programme. Viel Spass beim Kennenlernen!

Kontaktieren Sie uns

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

ZERTIFIZIERUNGEN

Zertifizierung  Zertifizierung  Zertifizierung

FOLGEN SIE UNS

         instagram

UNSERE PARTNER

Unsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere Partner

Newsletter abonnieren

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen