Nepal: Ein Blick in den neuen Alltag

5. Oktober 2021

Text: World Vision Nepal

Der 12-jährige Tara erzählt: «Weil die Schulen sechs Monate lang wegen Corona geschlossen waren, konnte ich weder in die Schule gehen noch meine Freunde treffen. So blieb ich zu Hause, spielte alleine, half im Haushalt und weidete meine Ziegen im Wald.» 

Oljina (13) sagt: «Während die Schulen so lange geschlossen blieben, hörte ich Radiosendungen von World Vision. Ich lernte dabei viel Wissenswertes, und ich hörte mir auch Sendungen an, die mir ganz allgemein wichtige Themen näher brachten.»  

Rambharos ist sieben Jahre alt und erzählt: «Wegen Corona waren all unsere Schulen geschlossen. World Vision versorgte uns mit Schulmaterial, mit dem wir selbst lernen können. So blieben wir zuhause und konnten diese Bücher lesen.» 

Kamal (12) meint: «Meine Familie hatte kaum genug zu essen. Wir erhielten darum von World Vision ein Lebensmittelpaket, das war eine grosse Hilfe für uns. Regelmässig rief jemand an und fragte, wie es uns gesundheitlich geht, und erklärte, wie man sich richtig die Hände wäscht und sich vor Corona schützt. Wir erhielten auch Hygienesets mit Masken und Seife. Vielen Dank, World Vision!»

Hilfe ganz praktisch

World Vision Nepal unterstützte während des Lockdowns die Familien von besonders betroffenen Patenkindern in allen Projektgebieten:

  • 8559 besonders arme Haushalte erhielten Lebensmittel.
  • 29'858 Kinder bekamen Schulmaterial fürs Selbststudium. 
  • Ein Radioprogramm wurde ausgestrahlt, um die Kinder auch aus der Ferne beim Lernen des Schulstoffs zu unterstützen.   
  • Jedes der rund 50'000 Patenkinder in Nepal wurde sowohl über digitale Kanäle als auch von Angesicht zu Angesicht kontaktiert, um zu sehen, wie es sich entwickelt. 

Von der Schweiz aus unterstützen wir zwei Projekte in Nepal. Auch für viele andere Länder suchen wir Menschen, denen die Not der Kinder und ihrer Familien nicht egal sind und die sich mit einer Patenschaft engagieren.

Diesen Beitrag teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Bolvien: Ein junger Mann backt Kuchen.

10. Mai 2022

Bo­li­vi­en: ein Re­zept ge­gen die Land­flucht

Gustavos Zukunft scheint vorprogrammiert: Die Menschen in seiner Region leben als Bauern von dem wenigen, was das Anden-Hochland hergibt. Entweder schliesst er sich ihnen an und wird Bauer oder er flieht in die Stadt. Oder aber, er erwirbt unternehmerische Fähigkeiten, die ihm genau das versprechen, was er sucht: Eine Zukunft mit Perspektiven in seiner Heimat.


Indien: Kinder besuchen den ausserschulischen Förderunterricht. Sie sitzen mit ihren Heften am Boden. Eine Lehrerin erklärt einem Jungen eine Aufgabe.

29. April 2022

Von un­ge­nü­gend zu gut: Wenn Nach­hil­fe­stun­den echt was brin­gen

In der 4. Klasse hatte Rinku grosse Mühe mit seinen Mitschüler/-innen mitzuhalten. Besonders das Rechnen bereitete ihm Mühe. Dank eines ausserschulischen Förderunterrichts, sieht das heute viel anders aus und das, obwohl erst ein Jahr vergangen ist.


Jugendlicher mit seinem Grossvater.

21. April 2022

Bo­li­vi­en: «Ich möch­te Vor­bild und In­spi­ra­ti­on sein»

Nemer wächst ohne Eltern auf und schafft es, sich Wissen anzueignen und sich für die Zukunft fit zu machen. Schon jetzt ist er Vorbild für andere Jugendliche in seinem Dorf.


Dominikanische Republik: Ein Mädchen liest in einem Heft.

12. April 2022

Do­mi­ni­ka­ni­sche Re­pu­b­lik: Und plötz­lich ent­deckt Nar­li die Freu­de am Le­sen

Die peinlichen Momente vor der Klasse sind vorbei. Seit Narli im Leseclub mitmacht, hat sie keine Angst mehr, in der Schule vorzulesen. Mehr sogar: Sie liest jetzt richtig gerne.

WIR SIND FÜR SIE DA:

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz und Liechtenstein
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

World Vision ist die Sicherheit und Privatsphäre der Kinder in unseren Patenschafts-Programmen ein grosses Anliegen. [ ]

Wenn Sie Grund zur Annahme haben, dass eines dieser Kinder gefährdet ist, geben Sie uns bitte umgehend Bescheid: Rufen Sie uns an unter +41 44 510 15 93 oder schicken Sie uns ein E-Mail an protection@worldvision.ch.

Newsletter abonnieren

instagram

 

 

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz und Liechtenstein ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen