Mundyoli aus Sambia

2. Juni 2021

Sambische Kinder teilen sich ein Mittagessen aus Nshima, gekochtem grünen Gemüse und Mundyoli.

Viel Spass beim Zubereiten:

 

Zutaten

  • 170 g Babyspinat
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 60 - 120 ml Wasser
  • 2 TL Olivenöl
  • Salz
  • Knoblauchpulver

 

Anleitung

  • Spinat in Olivenöl kurz anbraten, bis er zusammenfällt.
  • Den angebratenen Spinat zusammen mit der Erdnussbutter in eine Küchenmaschine pürieren, bis die Masse fein gehackt, aber noch etwas stückig ist.
  • Die pürierte Mischung in einen Kochtopf geben und das Wasser hinzufügen. Sollte die Masse zu dickflüssig sein, noch etwas mehr Wasser hinzugeben.
  • Den Topfinhalt zum Kochen bringen.
  • Mit Salz und Knoblauch abschmecken.

 

Einzeln oder mit einer Beilage Ihrer Wahl servieren, beispielsweise Reis.  Wir wünschen «än Guete»!

Für mehr Rezepte aus aller Welt geht es HIER LANG!

Diesen Beitrag teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Angola: Die Kinder Pedro (links) und Teresa (rechts) sitzen auf dem Boden und essen Plumpy’nut.

22. Juni 2021

Der Weg in die Hun­gers­not - Die 5 Pha­sen des Hun­gers

Vielerorts spitzt sich derzeit die Ernährungssituation für Millionen von Menschen zu. Im Südsudan sind rund 1,4 Millionen Kinder von Unterernährung bedroht. Im krisengeschüttelten Tigray warnt die UN vor der «weltweit schlimmsten Hungersnot seit einem Jahrzehnt». Doch bisher wurde noch in keinem dieser Staaten offiziell eine Hungersnot ausgerufen.
Woran liegt das? Was macht eine «offizielle» Hungersnot aus und was bedeutet Hunger eigentlich konkret? Wir erklären Ihnen, was es damit auf sich hat.


Shohug und seine Mutter, Morgina Begum, machen jeden Tag Papadums.

2. Juni 2021

Pa­pa­dum aus Ban­g­la­desch

Papadum ist ein sehr dünner frittierter Fladen, der traditionell aus Urdbohnenmehl zubereitet wird. Die knusprigen Fladen werden häufig als Beilage oder Zwischenmahlzeit gereicht. Auch bei uns sind Papadums aus den Supermärkten kaum mehr wegzudenken. Mit diesem Rezept können Sie die Papadums auch sehr einfach selbst zubereiten.


Dolma: Das Gericht aus gefülltem Gemüse wird traditionell mit einem Joghurtgetränk serviert

2. Juni 2021

Dol­ma aus dem Irak

Dolma ist ein Rezept für gefülltes Gemüse, für das es im Nahen Osten, in der Türkei, auf dem Balkan und in Zentralasien zahlreiche Variationen gibt. Die irakische Dolma-Füllung besteht typischerweise aus Kurz- oder Mittelkornreis, gemischt mit gemahlenem Lamm (oder Rind), fein gewürfeltem Gemüse, Tomatenmark, Granatapfelmelasse und Gewürzen.


Alternativ: Syrien: Rezept für ein Käsegebäck aus Syrien

1. Juni 2021

Kä­s­e­ge­bäck aus Sy­ri­en

Dieses würzige Käsegebäck trägt zur Ernährung von 30'000 syrischen Flüchtlingskindern in den Flüchtlingslagern Za'atari und Azraq in Jordanien bei, wo World Vision in Zusammenarbeit mit dem Welternährungsprogramm WFP das Programm «Gesunde Mahlzeiten» anbietet. Die tägliche Mahlzeit besteht aus einem Käsegebäck, einer Gurke und einem Stück Obst. Diese Mahlzeit ist nicht nur nahrhaft, sondern auch einfach zuzubereiten. 

WIR SIND FÜR SIE DA:

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

World Vision ist die Sicherheit und Privatsphäre der Kinder in unseren Patenschafts-Programmen ein grosses Anliegen. [ ]

Wenn Sie Grund zur Annahme haben, dass eines dieser Kinder gefährdet ist, geben Sie uns bitte umgehend Bescheid: Rufen Sie uns an unter +41 44 510 15 93 oder schicken Sie uns ein E-Mail an protection@worldvision.ch.

Newsletter abonnieren

instagram

 

 

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen