Fussball als Lebenselixier unserer Projektarbeit

13. Juni 2018

Der 12-jährige Yeghish aus Armenien zeigt stolz den weiss-orange-farbenen Fussball, den er vom Kinderhilfswerk World Vision bekommen hat.

Der 12-jährige Yeghish aus Armenien freut sich über den Fussball, den er vom Kinderhilfswerk World Vision geschenkt bekommen hat.

Die Erfahrung aus anfänglich wenigen Pilotprojekten hat gezeigt, dass Fussball ein sehr geeignetes Mittel ist, um aus Teilnehmern Teamplayer zu machen. Teamplayer, die sich für andere einsetzen, die Disziplin und Motivation entwickeln, die ihre eigenen Stärken kennenlernen und neue Fähigkeiten erlangen. 

In Brasilien haben wir als Hilfsorganisation mit dem Projekt «Sports for Life» Schule und Sport zusammengebracht. Wer an der «Fussball-Akademie» teilnehmen wollte, musste auch die örtliche Schule besuchen. Regelmässig. Der Effekt: Mehr Schüler schlossen die Schule ab, die Kriminalitätsrate in der Ortschaft Mogi das Cruzes sank, ebenso der Missbrauch von Drogen. 

Gerade Kinder profitieren enorm von Mannschaftssportarten wie Fussball. Der «Peace Club» in Norduganda stellt regelmässig Spiele mit einheimischen und aus dem Südsudan geflüchteten Kindern auf die Beine. Die Kinder und Jugendlichen lernen sich kennen und sie erfahren, dass Konflikte ohne Gewalt gelöst werden können. Eine Fähigkeit, die ihrem ganzen Leben eine neue Richtung geben kann. 

Diesen Kindern widmen wir während der Fussball-WM unsere Facebook-Posts. Dort lernen Sie die 11 Stars unserer etwas anderen Weltauswahl der Patenkinder in loser Folge kennen. Schauen Sie doch regelmässig bei uns vorbei : https://www.facebook.com/worldvisionschweiz
 

Diesen Beitrag teilen:


0 Kommentare Anzeigen und kommentieren

Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Mongolei: Zwei Frauen spielen mit zwei Kindern an einem kleinen blauen Tisch in einem Spielzimmer.

22. Mai 2019

HAL­LO, ICH BIN MUNKHT­SET­SEG

Wer pflegt eigentlich den Kontakt zwischen der Schweiz, der Mongolei und dem Nahen Osten? Das macht Munkhtsetseg Ayush – kurz Mogui, unser Länderverantwortliche für die Mongolei. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen jede Woche einen Mitarbeitenden des Bereichs Internationale Programme. Viel Spass beim Kennenlernen!


Simbabwe: Die Bildcollage besteht aus drei Fotos, auf denen eine Frau mit roten Haaren einen gelben Eimer auf dem Kopf transportiert.

15. Mai 2019

HAL­LO, ICH BIN AMIE

Amies grösster Wunsch: Mit ihrer Arbeit einen spürbaren Unterschied zu machen. Amie Heath ist Leiterin des Teams Internationale Programme, das von der Schweiz aus unsere Projekte steuert. Wie sie das macht, erzählt sie hier selbst. Viel Spass beim Kennenlernen!


Vietnam: Ein Mann schiesst ein Gruppenfoto in Vietnam.

10. Mai 2019

HAL­LO, ICH BIN OLAF

Wer pflegt eigentlich den Kontakt zwischen der Schweiz und unserem Projektland? Das macht Olaf Schönsee, unser Verantwortlicher für den Süd-Kaukasus und Vietnam. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen jede Woche einen Mitarbeitenden des Bereichs Internationale Programme. Viel Spass beim Kennenlernen!


1. Mai 2019

HAL­LO, ICH BIN EMI­LE!

Wer pflegt eigentlich den Kontakt zwischen der Schweiz und Lateinamerika? Das macht Emile Stricker, unser Verantwortlicher für Bolivien, Nicaragua, Peru und Dominikanische Republik. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen jede Woche einen Mitarbeitenden des Bereichs Internationale Programme. Viel Spass beim Kennenlernen!

Kontaktieren Sie uns

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

ZERTIFIZIERUNGEN

Zertifizierung  Zertifizierung  Zertifizierung

FOLGEN SIE UNS

         instagram

UNSERE PARTNER

Unsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere Partner

Newsletter abonnieren

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen