FLÜCHTLINGE: TRAURIGER REKORD!

20. Juni 2018

Allein in Bangladesch hausen 883‘000 aus Myanmar vertriebene Menschen im grössten und am dichtesten besiedelten Flüchtlingslager der Welt (das sind rund 11% der Schweizer Bevölkerung). Dort droht ihnen derzeit gar die Katastrophe in der Katastrophe. Der Monsun, vor dem Hilfsorganisationen wie World Vision bereits lange gewarnt haben, breitet sich aus und hat bereits Teile des Lagers in Cox’s Bazar überschwemmt.

Sintflutartige Regenfälle in den letzten zwei Tagen haben zu Erdrutschen geführt. Laut Berichten der Regierung sind hunderte Flüchtlingsunterkünfte beschädigt und mindestens ein kleines Kind kam ums Leben. Mehr als 200‘000 Flüchtlinge in den Lagern sind unmittelbar vom Zusammenbruch ihrer Häuser bedroht.

Zusätzliche Nothilfe gestartet
«Wir haben bereits mit der zusätzlichen Nothilfeversorgung begonnen», so Jimmy Tuhaise, Einsatzleiter von World Vision in Cox's Bazar. «Wir stellen Vorräte bereit, um die Bedürfnisse der betroffenen Familien zu decken, darunter Planen, Seile und Hygienesets. In Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen geben wir den Kindern auch ID-Armbänder, damit sie schnell wieder mit ihren Familien vereint werden können, wenn sie während der Stürme verloren gehen oder getrennt werden.»

In den vergangenen Monaten hat World Vision alles dafür getan, um die Menschen so gut wie möglich vorzubereiten und die Auswirkungen der Katastrophe zu mildern. Damit Familien ihre notdürftigen, baufälligen Unterkünfte verstärken können, hat World Vision kürzlich Upgrade-Kits (60 Bambusstäbe, Planen, Seile und Werkzeuge) an 49‘200 Flüchtlinge verteilt. Die Flüchtlinge wurden ausserdem über Cash-for-Work-Programme beschäftigt, um Brücken zu bauen, mit Sandsäcken die Treppen an den steilen Hängen zu stützen und Zufahrten zu den Camps zu befestigen. Hilfslieferungen kommen dennoch kaum durch, weil Regen und Schlamm die Strassen rutschig und unpassierbar machen. 

Auch Hasim, der Bub in unserem Video, hilft seinem Vater, das Familien-Zelt für die bevorstehenden Monsun-Fluten zu rüsten, statt zur Schule zu gehen und mit Freunden zu spielen. Begleiten Sie Hasim durch das Flüchtlingslager in Cox’s Bazar. 

Und helfen Sie uns, die Flüchtlinge in Bangladesch zu unterstützen.

Diesen Beitrag teilen:


0 Kommentare Anzeigen und kommentieren

Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

25. August 2018

BAN­G­LA­DESCH: FLÜCHT­LINGS­KRI­SE JÄHRT SICH – ELEND BLEIBT

Im August 2017 sind 706‘000 Kinder und Erwachsene aus Myanmar nach Bangladesch geflohen. Ein Jahr danach stecken sie immer noch im Flüchtlingslager fest – derzeit das grösste der Welt. In Cox`s Bazar leben 890‘000 Menschen unter prekären Umständen, mehr als die Hälfte von ihnen Kinder.


16. August 2018

Ugan­da: Start­hil­fe in ein neu­es Le­ben

In Imvepi, einer Flüchtlingssiedlung im Norden Ugandas leben 120‘000 Flüchtlinge aus dem vom Bürgerkrieg gezeichneten Südsudan. Mit einem speziellen Projekt fördert World Vision dort Eigeninitiative und Unternehmertum.


25. Juni 2018

PA­TEN­MÄD­CHEN NA­SI­MA: KÄMP­FEN FÜR DIE BIL­DUNG

Das ehemalige Patenkind Nasima aus Beribide in Bangladesch ist Uni-Absolventin und verfolgt ihren grossen Traum, eine erstklassige Staatsangestellte zu werden. Mit der Hilfe von World Vision entkam sie einer Kinderheirat und konnte trotz aller Widrigkeiten die Schule abschliessen.


Zwei Buben in einem Bus in Bangladesch.

12. Juni 2018

Welt­tag ge­gen Kin­der­ar­beit: Ma­the büf­feln statt Kof­fer sch­lep­pen

Weltweit müssen 168 Mio. Kinder arbeiten statt zur Schule gehen. Die Uno-Mitgliedstaaten haben sich in ihren nachhaltigen Entwicklungszielen (SDG) verpflichtet, dies bis 2025 zu ändern – aber wir sind noch weit davon entfernt!

Kontaktieren Sie uns

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

Haben Sie Fragen?

+41 44 510 15 15

info@worldvision.ch

ZERTIFIZIERUNGEN

    

FOLGEN SIE UNS

     

 

 

UNSERE PARTNER

Newsletter abonnieren

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen