DER NEUE: CHRISTOPH VON TOGGENBURG, CEO WORLD VISION SCHWEIZ

29. Mai 2019

Naher Osten: Fröhliche Kinder vor einer bemalten Wand, mittendrin Christoph als UN-Mitarbeiter

CHRISTOPH VON TOGGENBURG (2.V.L.), HIER FÜR DIE UN IM NAHEN OSTEN UNTERWEGS, IST SEIT MAI 2019 CEO VON WORLD VISION SCHWEIZ.

Text: World Vision Schweiz

Christoph kennt die Herausforderungen, die unsere Arbeit in fragilen Umgebungen oft mit sich bringt, aus eigener Erfahrung: Knapp 10 Jahre hat er für das Internationale Komitee des Roten Kreuzes und die UN in Kriegsregionen gearbeitet. Unter anderem führte er erfolgreiche Verhandlungen mit allen Kriegsparteien im nepalesischen Bürgerkrieg, der Zentral-Afrikanischen Republik, in Kolumbien und im Nahost-Konflikt. In dieser Funktion konnte er das Ende von Folter und die Freilassung von Kindersoldaten und Geiseln bewirken und überlebte bei Verhandlungen mit den Rebellen in der Zentral-Afrikanischen Republik nur knapp einen Anschlag.

Mit Erfahrung und Leidenschaft sozial engagiert
Der Schweiz-Österreichische Doppelbürger wuchs mitten in den Schweizer Alpen in Graubünden auf, hat Kunstwissenschaften, Internationale Beziehungen und Globales Management studiert. Seit seiner Jugend hat er sich für Menschen und ihre Nöte interessiert, sich sozial engagiert und unter anderem drei globale Fundraising- und PR-Kampagnen ins Leben gerufen: Die Bike-Expeditionen «Bike for Help» von Indien in die Schweiz, «Alegria» durch das Himalaya-Gebirge, sowie «Run for Help» quer durch die Alpen. Seine eigenen Kampagnen hat er ebenso wie die spätere Arbeit in den Kriegsgebieten mit teils preisgekrönten Vorträgen, Fotos und Filmen dokumentiert.

Himalaya: Ein erschöpfter Biker mit seinem bepackten Mountainbike barfuss  vor einem EisblockCHRISTOPH DURCHQUERT MIT SEINEM RAD ÜBER EINE STRECKE VON 3500KM DEN HIMALAYA UND VERBINDET DIES MIT EINER SPENDENKAMPAGNE FÜR LEPRAKRANKE UND VERSTOSSENE FRAUEN

Auf seiner Webseite oder auf Instagram hat Christoph seine Erfahrungen und Reiseeindrücke in vielen Fotos und Videos festgehalten.

Kinder im Mittelpunkt
Etwas ruhiger, aber nicht weniger komplex, waren seine Aufgaben beim World Economic Forum (WEF), für das er tätig war, bevor er sich für die neue Aufgabe bei World Vision Schweiz entschied. Dort hat er die Geschäftswelt mit Hilfsorganisationen vernetzt und sich für das humanitäre Engagement der Wirtschaft stark gemacht. Christoph setzt sich immer mit Leidenschaft und Energie für Aufgaben ein, die ihm persönlich naheliegen und sinnvoll erscheinen. Welche das sind? «Egal wo ich auf der Welt gelebt und gearbeitet habe, das Wohlergehen der Kinder hat mich immer ganz besonders interessiert. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, mich mit meiner ganzen Kraft dafür einzusetzen, dass möglichst alle Kinder gesund und sicher aufwachsen, sich entfalten und in Frieden leben können», sagt er.

Zentralafrikanische Republik: Ein Mitarbeiter eines Hilfswerks spricht mit Flüchtlingskindern.CHRISTOPH IN DER ZENTRALAFRIKANISCHEN REPUBLIK MIT KINDERN, DIE ALS KONSQUENZ DES BÜRGERKRIEGES VERTRIEBEN WURDEN UND HIER MIT DEN NÖTIGSTEN VERSORGT WERDEN.

Mit viel Elan in die neue Aufgabe
Warum er sich auf seine neue Aufgabe besonders freut? «Ich habe die Arbeit von World Vision bereits im ‘Feld’ erlebt und war immer sehr beeindruckt», erklärt er.

Christoph von Toggenburg, CEO von World Vision Schweiz, im Portrait«Wenn die Menschen verstehen, dass sie mit einer Kinderpatenschaft die Entwicklung einer ganzen Region unterstützen und den Kindern helfen, Zugang zu Schutz, Nahrung, sauberem Wasser und Bildung zu bekommen, dann wird es automatisch noch mehr Unterstützung geben und World Vision kann ihre moderne und langfristig ausgerichtete Entwicklungszusammenarbeit auf höchstem Niveau noch weiter ausbauen.»

Diesen Beitrag teilen:


0 Kommentare Anzeigen und kommentieren

Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Dominikanische Republik: 4 lachende junge Menschen mit World-Vision-T-Shirts und Toblerone-Schokolade

24. Mai 2019

«WIR SIND EIN­FACH NUR HAP­PY, UN­SER PA­TEN­KIND BE­SUCHT ZU HA­BEN»

Ein Landgang im Karibikhafen La Romana wurde für die Bachmanns zu einem besonderen Erlebnis. Sie haben Ihr Patenkind Johanni zum ersten Mal persönlich getroffen und konnten sich mit eigenen Augen überzeugen, was ihre Unterstützung bewirkt.


Simbabwe: Eine Mutter hält ihre kleine Tochter im Arm und blickt sie strahlend an. Hinter ihnen sind Büsche und eine Lehmhütte zu erkennen.

3. Mai 2019

MEIN ZU­HAU­SE IN SIM­B­AB­WE

Candice lebt mit ihrer Mutter Thaweye im Südwesten Simbabwes. Da, wo World Vision Schweiz im kommenden Jahr ein neues Projekt eröffnen wird. Die kleine Candice ist eines der ersten Patenkinder, die durch das Projekt unterstützt wird. Thaweye hat uns ihr Zuhause gezeigt.


Vietnam: Eine Gruppe von Frauen und Männern, zwei Schweizer und drei Vietnamesen, sitzen um einen Tisch herum

3. Mai 2019

Viet­nam: Ein Be­such bei May und «On­kel Ho»

Abseits üblicher Touristenpfade sind die Eindrücke besonders intensiv. Diese Erfahrung hat auch ein Schweizer Paten-Paar in Vietnam gemacht. In einem abgelegenen Winkel im Norden des Landes haben die beiden ihr Patenkind May besucht. Hier ihr Reisetagebuch.


Monitoring der Patenkinder im World Vision-Entwicklungsprojekt Sumaj Muju

30. April 2019

Bo­li­vi­en: Jetzt geht Ri­chard ger­ne zur Schu­le

Erst durch die tatkräftige Unterstützung vieler ehrenamtlichen Helfer vor Ort entfalten unsere Patenschafsprogramme ihre volle Wirkung. Die Freiwilligen unterstützen die Kinder und setzen sich auch für deren Rechte ein. Zum Beispiel bei Richard.

WIR SIND FÜR SIE DA:

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

ZERTIFIZIERUNGEN

Zertifizierung  Zertifizierung  Zertifizierung

LUST AUF MEHR GESCHICHTEN?

         instagram

UNSERE PARTNER

Unsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere PartnerUnsere Partner

Newsletter abonnieren

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen