Das wünschen sich unsere Kinder

20. November 2015

Der 20. November vor 26 Jahren war ein entscheidender und prägender Tag für die Zukunft aller Kinder. Damals verabschiedeten nämlich die Vereinten Nationen die UN-Kinderrechtskonvention von 1989. Diese Übereinkunft legt Standards zum Schutz der Kinder weltweit fest und unterstreicht die Priorität von Kindern und deren Wohlbefinden. Seitdem wird der Weltkindertag von der UNO als Internationaler Tag der Kinderrechte begangen.

So haben Kinder beispielsweise das Recht sich zu informieren, sich mitzuteilen und gehört zu werden. Am Zukunftstag bei World Vision Schweiz haben wir uns deshalb etwas umgehört und bei unseren jungen Besucherinnen und Besuchern nachgefragt, was sie im Leben so beschäftigt.

«Wenn ich zaubern könnte», so der 12-jährige Julio, «würde ich die Welt verändern». Weniger Umweltverschmutzung und weniger benachteiligte Menschen, das sind seine Wünsche. Und die ein Jahr ältere Valeria wünscht sich Bildung für alle: «Ich würde dafür sorgen, dass jedes Kind zur Schule gehen kann!».

Generell wünschen sich unsere Schweizer Kinder ein gewaltloses, harmonisches Leben für alle ihre Gspänli auf der ganzen Welt – ohne Krieg. Natürlich geht da auch die aktuelle Flüchtlingsthematik nicht spurlos an den Teenagern vorbei. «Die Flüchtlinge müssen ein Zuhause finden, wo sie aufgenommen werden», hofft die 11-jährige Trishel. Dem pflichtet Julio bei: «Hoffentlich schauen sie gut auf sich während der Flucht. Ich wünsche mir, dass sie irgendwann gut ankommen!»

Diesen Beitrag teilen:


4 Kommentare Anzeigen und kommentieren

idrossiclorochina

idrossiclorochina
22.February 2021

hydroxychloroquine 200mg [url=https://hydroxychloroquinex.com/#]hydroxychloroquine sulfate[/url] uso medical abbreviation


plaquenil tablets

plaquenil tablets
20.February 2021

erectile remedies for men [url=https://plaquenilx.com/#]chloroquine phosphate vs plaquenil[/url] best erectile pills


zithromax buy online

zithromax buy online
19.February 2021

what does zithromax treat [url=https://zithromaxes.com/]price of zithromax[/url] zithropan


Janpevy

Janpevy
30.March 2020

Viagra Quoi Sert [url=https://buyciallisonline.com/#]Cialis[/url] Propecia 2 Gunde Bir Cialis 40 Mg Lasix


Kommentar schreiben

Ihr E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Kenia: Ein Mädchen setzt sich gegen Female Genital Mutilation (FGM) ein.

8. April 2021

Ke­nia: von der Scham, nicht be­schnit­ten zu sein

Faith ist nicht beschnitten. Dass sie in ihrer Heimat deshalb ausgelacht wird, ist kein Zufall. Obwohl die weibliche Genitalverstümmelung in Kenia seit 2011 gesetzlich verboten ist, wird sie als geachtete Tradition noch immer praktiziert. Im Rahmen von Kinderschutz-Programmen hilft World Vision Kindern, sich vor dieser schädlichen Praktik zu schützen.


Sechs Kinder in bunter Kleidung stehen Arm in Arm auf dem Schulhof und lachen in die Kamera

1. April 2021

Was Kin­der wir­k­lich brau­chen, um glück­lich zu sein und wo sie es am ehes­ten be­kom­men

Der wirtschaftliche Reichtum eines Landes ist noch kein Garant für Glück. Schon gar nicht, wenn es um das Glück und die Lebenszufriedenheit von Kindern geht. Spielen hier doch wesentlich mehr Faktoren eine Rolle als nur wirtschaftlicher Wohlstand. Dazu gehören Dinge wie Mitsprache, ein stabiles soziales Netz der Kinder, ein liebevolles familiäres Umfeld sowie körperliche und mentale Gesundheit.


Syrien: Ein Mädchen zeichnet ein Bild.

24. Februar 2021

"Ich zeich­ne star­ke Frau­en, weil ich so sein möch­te wie sie"

Rahma ist zehn Jahre alt. Gleich alt wie der Krieg in Syrien. Es vergeht kein Tag in ihrem Leben, der von den kriegerischen Auseinandersetzungen in ihrer Heimat nicht bestimmt ist. Rahma zeichnet, um zu vergessen – und um Hoffnung zu schöpfen.


Ein junges Mädchen aus Ghana mit rotem Kopftuch und weissem Schal lehnt an eine gelbe Wand.

15. Februar 2021

Kin­der­hei­rat ver­hin­dern: Was schon er­reicht wur­de und was noch zu tun ist

Wenn die ganze Welt am Valentinstag die Romantik und die Liebe feiert, gerät schnell in Vergessenheit, dass viele Mädchen gegen ihren Willen verheiratet werden. Dank weltweiter Anstrengungen konnten bis heute rund 25 Millionen Kinderheiraten verhindert werden. Aber damit diese Praktik bis 2030 der Vergangenheit angehört, müssen wir noch viel bewegen.

WIR SIND FÜR SIE DA:

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

Kinderschutz

World Vision ist die Sicherheit und Privatsphäre der Kinder in unseren Patenschafts-Programmen ein grosses Anliegen. [ ]

Wenn Sie Grund zur Annahme haben, dass eines dieser Kinder gefährdet ist, geben Sie uns bitte umgehend Bescheid: Rufen Sie uns an unter +41 44 510 15 93 oder schicken Sie uns ein E-Mail an protection@worldvision.ch.

Newsletter abonnieren

instagram

 

 

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen