Chosen: Freudetag in Nueva Promesa

19. Juni 2021

Text: Tamara Fritzsche, World Vision Schweiz

42 Patinnen und Paten aus der Schweiz haben sich entschieden, sich von einem Kind in Bolivien auswählen zu lassen – ein erster Schritt in Richtung kontinent-übergreifende Freundschaft. Die Patinnen und Paten registrierten sich über unsere Webseite ((verlinken auf www.worldvision.ch/chosen)) und luden ihr Foto hoch. Ein wichtiger Teil von Chosen, denn genau dieses Foto wird ein Kind im abgelegenden Projektgebiet Nueva Promesa in Bolivien später auswählen. Die Fotos aller Patinnen und Paten wurden nach der Registrierung ins Projektbüro geschickt und von unseren Kollegen bei World Vision Bolivien ausgedruckt. Die Familien aus Nueva Promesa, eine abgelegene Bergregion im Andenhochland, die sich für Chosen angemeldet haben, konnten den Event kaum erwarten. Ein Chosen-Event in einem Projektgebiet ist immer ein grosser Freudetag für die ganze Region. 

Am 18. Mai war es dann so weit: Die Kinder versammelten sich in ihren schönsten und festlichen Kleidern auf dem Schulgelände, auf dem der Chosen-Event stattfinden sollte. An einer aufgespannten Schnur hingen die Bilder der Patinnen und Paten aus der Schweiz – bereit von den Kindern ausgewählt zu werden. Nach und nach ging, hüpfte oder rannte jedes Kind zu den Fotos, blickte sich um und entschied sich für seinen Paten oder seine Patin. Nachdem von jedem Kind ein Foto gemacht wurde, schrieben die Kinder ihren neuen Freunden auf anderen Kontinenten einen Willkommensbrief, der den Startschuss in das Abenteuer Kinderpatenschaft setzte.*

Die ausgewählten Kinderpaten oder -patinnen unterstützen mit ihrer Patenschaft übrigens nicht nur das eigene Patenkind, sondern das gesamte Projektgebiet mit dem langfristigen Ziel, dass alle Kinder eines Tages ausgewogen ernährt, gut ausgebildet – und vor allen Dingen hoffnungsvoll – Verantwortung für ihre Familien, ihr Dorf und ihre ganze Region übernehmen können.

Noch nie etwas von Chosen gehört? 

Zum ersten Mal in der Geschichte der Kinderpatenschaft liegt die Entscheidung in den Händen der Kinder. World Vision dreht die Perspektive um und bietet mit «Chosen» (ausgewählt, erwählt) erstmalig ein Modell an, bei dem nicht Erwachsene die Kinder, sondern die Kinder ihre Patinnen und Paten selbst auswählen können. 

Im Herbst findet unser nächster Chosen-Event statt. Werden Sie Teil davon und lassen sie sich auswählen. 

 

*Der Event fand unter der Beachtung der lokalen Covid-19-Vorschriften statt.

Diesen Beitrag teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Äthiopien: Ein Junge sitzt in der Schulbank und blättert in einem Buch, das vor ihm liegt. Dabei lächelt er in die Kamera. Im Klassenzimmer hinter ihm sitzen seine Mitschüler.

23. September 2021

Schul­an­fang – Wie die­se fünf Kin­der wie­der in die Schu­le star­ten

Das neue Schuljahr ist hierzulande bereits im vollen Gange. Überall auf der Welt freuen sich die Kinder, wieder in die Schule gehen zu können. Nach und nach wird Präsenzunterricht wieder möglich und auch die Kleinsten haben das Glück, im Klassenzimmer in ihre Schulzeit zu starten und nicht zu Hause vor dem Bildschirm.


Ein Vater trägt sein Kinder auf seinen Schultern.

15. September 2021

Wie wirk­sam ist mei­ne Kin­der­pa­ten­schaft?

Haben Sie sich jemals gefragt, wie wirksam Kinderpatenschaften sind? In diesem Bericht finden Sie wichtige Antworten auf wichtige Fragen.


Indien: Ein Junge schreibt in sein Schulheft.

26. August 2021

Zehn Fak­ten über Schu­len in Län­dern des Glo­ba­len Sü­d­ens

Kinder entwickeln sich in unterschiedlichem Tempo, selbst wenn sie einen perfekten Start haben. Eine gute Bildung kann in verschiedenen Teilen der Welt unterschiedliche Dinge bedeuten. Hier sind zehn Fakten über Bildung in den Ländern des Globalen Südens, zu deren Veränderung auch Ihre Patenschaft beiträgt.


Bangladesch: Ein Mädchen wählt bei einem Chosen-Event von World Vision ihre Patin aus.

25. August 2021

Pa­ten­schaft neu ge­dacht: jetzt wäh­len die Kin­der

Was wäre, wenn ein Patenkind die Wahl hat, wer seine Patin oder sein Pate werden soll? Genau das ist jetzt möglich: Zum ersten Mal wählen die Kinder ihre Paten selbst aus und nehmen damit ihre Zukunft selbst in die Hand.

WIR SIND FÜR SIE DA:

Kinderhilfswerk
World Vision Schweiz
Kriesbachstrasse 30
8600 Dübendorf

info@worldvision.ch
T +41 44 510 15 15

World Vision ist die Sicherheit und Privatsphäre der Kinder in unseren Patenschafts-Programmen ein grosses Anliegen. [ ]

Wenn Sie Grund zur Annahme haben, dass eines dieser Kinder gefährdet ist, geben Sie uns bitte umgehend Bescheid: Rufen Sie uns an unter +41 44 510 15 93 oder schicken Sie uns ein E-Mail an protection@worldvision.ch.

Newsletter abonnieren

instagram

 

 

ALLGEMEINE SPENDEN    Postkonto: 80-142-0  |  Bank: IBAN CH98 0900 0000 8000 0142 0

World Vision Schweiz ist eine gemeinnützige und somit steuerbefreite Organisation. CHE-333.958.696

World Vision verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Mit der weiteren Nutzung von worldvision.ch akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen